Aufgrund von Ladungstrennung  zwischen Substrat und Walzenoberfläche können hohe Spannungen entstehen. Die Verwendung einer elektrostatischen Druckhilfe (ESA) kann diesen Effekt noch deutlich verstärken.

ESA Beschichtungen haben u.a. die Aufgabe Hochspannung auf ein sicheres Niveau zu begrenzen.

Probleme in Stichworten:

  • Oberflächen des Tiefdruckpresseurs mit Farbe / Papierstaub verschmutzt
  • Hohe Ladungen auf dem abgesetzten Presseur
  • Spontane Entladung beim Aufsetzen des Presseurs

Mitex Lösungen:

MITEX Presseurbeschichtungen für den elektrostatisch unterstützten Publikations,- Verpackungs- und Dekortiefdruck wie auch für zahlreiche andere sicherheitsrelevante Walzenanwendungen für den explosionsgefährdeten Bereich gemäß ATEX - Richtlinie 94/9/EG mit der Kennzeichnung Ex II 2G T3 und Prüfnummer QS 09 ATEX 2070X.

Diese Zertifizierung umfaßt die bewährten nach dem Mitexverfahren hergestellten schwarzen Gummibeschichtungen, die neuen, nicht mit Ruß gefüllten Materialien und aufgrund ihrer homogenen Zusammensetzung sogar die ESA-PU-Beschichtungen.

MITEX setzt hiermit nicht nur neue Maßstäbe und unterstreicht ihren hohen Anspruch an die Sicherheit und Qualitätskonstanz der Beschichtungen und Fertigungsverfahren, sondern leistet auch einen konsequenten Beitrag zur Steigerung der Betriebssicherheit ihrer Kunden und unterstützt den Maschinenbau wie auch die Hersteller elektrostatischer Belade- und Entladesysteme.